Bild des Monats - Inge H. Schmidt


Malven

 

Farbige Tusche auf Papier

35 x 47 cm

mit Passepartout

45 x 60 cm

 

Preis: 800 Euro

 

 

 

Das Bild hat die Künstlerin Inge H. Schmidt der Kolibri-Stiftung gespendet. Der Verkaufserlös fließt vollständig Bildungsprojekten und Therapien für Geflüchtete und Trauma Opfern zu.

Die Künstlerin Inge H. Schmidt haben Helga und Michael Wolf (beide für die Kolibri-Stiftung aktiv, ehrenamtlich wie alle Mitarbeiter*innen), 1993 in Berlin kennengelernt und sind seitdem mit ihr befreundet. Ihre frechen Akte, die es ihrer Meinung nach mit Egon Schiele aufnehmen können, haben sie begeistert und ebenso wie u.a. die Porträts, Stadt- und Landschaften. (Mehr zu der Künstlerin finden Sie unter www.ihs-art.de

Wenn Sie interessiert sind und das Bild im Original ansehen möchten, rufen Sie bitte die Telefonnummer von Michael Wolf an: 0151 15 55 95 15.

 

Die Künstlerin begann 1979, nach einem Studium der Kunstgeschichte und Germanistik, in Halle ihre künstlerische Ausbildung. Diese setzte sie nach ihrer Ausreise in die BRD, in Berlin als Meisterschülerin bei Karl Oppermann fort. 

 

Seit 1988 arbeitet Inge H. Schmitt als Malerin. Neben ihrer künstlerischen Arbeit hatte sie diverse Lehraufträge in Potsdam und seit 2006 eine Dozentenstelle an der technischen Kunstschule in Berlin.

 

Sie wurde mit zahlreichen Stipendien gefördert. 2001 bekam sie den Kunstpreis der Stadt Berlin.