Serpil Yeter (*1956)

Im Hamam

Öl auf Holz,  Signatur im Bild

 

(85 x 125 cm)

 

Preis 1800.- Euro; gerahmt

 

Servil Yeter wählte für ihr Bild ein Thema aus ihrem Heimatland Türkei. Der Rezipient wird zunächst mit einem dichten Gewebe homogener Pinselstriche konfrontiert, Das Motiv, eine liegende Frau aus ungewohnter Perspektive, wird durch wenige, gezielt gesetzte, hellere Konturlinien umrissen. Auffällig ist die Beschränkung auf leuchtende Rot- und Orangetöne, die im Hintergrund zu einem gedämpften Ockerton

                                                                                                                                werden. Dem Betrachter wird das Gefühl der wohligen

                                                                                                                                Wärme eines türkischen Hamam vermittelt.

 

 


Die bekannte Malerin wurde 1956 in Istanbul geboren. Ihre künstlerische Ausbildung beendete sie  mit Auszeichnung 1981 an der  Mimar Sinan Universität der Schönen Künste in Istanbul. Nach ihrem Studium lebte sie  längere Zeit in Deutschland, Holland und Kanada.  Sie beteiligte sich an verschiedenen Gruppenausstellungen und machte regelmäßig Einzelausstellungen. Heute lebt und arbeitet Serpil Yeter wieder  in Istanbul.